Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Leitvorstellungen der kommunalen Planer*innen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Umfrage. Wir sind Bachelorstudierende an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund. Ihr Beitrag ist entscheidend für das Gelingen unseres studentischen Projektes. Dieses befasst sich mit Leitvorstellungen der kommunalen Planung und Veränderungen im Zeitverlauf, sowie der Vermittlung von Planungsvorhaben und Planungsergebnissen. 

 

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und benötigt keine Registrierung. Außerdem werden keine Kontaktdaten erfasst. Innerhalb der Umfrage werden personenbezogene Daten abgefragt. Diese dienen zur weiterführenden Auswertung und Interpretation der Ergebnisse. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich und anonym behandelt.

 

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Online-Fragebogen ausfüllen. Das Ausfüllen dauert etwa 15-20 Minuten.

 

Bei Fragen zu der Umfrage können Sie uns unter: projekt-pud.rp@tu-dortmund.de erreichen.

 

Pflichtfragen sind mit einem roten Sternchen (*) markiert. Nur nach beantwortung dieser gelangen Sie zur nächsten Frage.

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangscode benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Tabelle aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangscodes mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Ausführliche Informationen bestehend aus Informationen zur Studie und Hinweisen zum Datenschutz

1. Informationen zur Studie Leitvorstellungen der kommunalen Planer*innen 

Sehr geehrte Teilnehmer*innen, 

mit der wissenschaftlichen Studie “Leitvorstellungen kommunaler Planer*innen” möchten wir herausfinden, wie sich Leitvorstellungen in der kommunalen Planung im Zeitverlauf verändert haben. 

Das Forschungsprojekt wird im Rahmen einer Projektarbeit von einer Gruppe Studierender der Fakultät Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund durchgeführt. Wir bitten Sie um Unterstützung und würden uns freuen, wenn Sie den Online-Fragebogen ausfüllen. Das Ausfüllen dauert etwa 15-20 Minuten. 

Auf der nächsten Seite informieren wir Sie über den datenschutzkonformen Umgang mit

Ihren personenbezogenen Daten. Bitte lesen Sie die folgenden Erklärungen sorgfältig durch. Bei Rückfragen oder Verständnisschwierigkeiten können Sie sich gerne bei uns melden. 

Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung zur Teilnahme an unserer Studie sowie zur Verwendung Ihrer Daten für die angegebenen Zwecke. Wenn Sie mit unserem Vorhaben einverstanden sind, können Sie dies zu Beginn des Online-Fragebogens angeben. 

In jedem Fall gilt: Ihre Teilnahme an unserer Studie ist freiwillig. Lehnen Sie die Teilnahme ab (vollständig oder auch nur für einzelne Fragen) oder widerrufen oder beschränken Sie Ihre Einwilligung, entstehen Ihnen hieraus keine Nachteile. 

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. 

Mit freundlichen Grüßen, 

Amin Rezaei im Namen des Projektteams

 

2. Hinweise zum Datenschutz 

 

Wir arbeiten nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes. 

Im Rahmen dieser Studie werden folgende Daten erhoben: Ihre persönliche Meinung zu Themen aus Ihren Berufsalltag und personenbezogene Daten. Enthalten sind auch Fragen zu Geschlecht, Alter, Bildungsgrad, ethnische Herkunft, Einwohner*innengröße des Wohnorts, sowie zum Bildungsgrad und dem ethnischen Hintergrund der Eltern . 

Diese Daten möchten wir, wie im Folgenden dargelegt, verwenden: 

Nach der Erhebung werden die Daten durch unser Forschungsprojekt mit hilfe Statistischer Verfahren ausgewertet. Alle Daten werden streng vertraulich behandelt. Die personenbezogenen Daten werden geschützt aufbewahrt und nur berechtigte Forscher*innen erhalten Zugriff auf diese.  Die Daten können von den Betreuer*innen der wissenschaftlichen Arbeit für Zwecke der Leistungsbeurteilung eingesehen werden. Die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form. Das bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind. 

Ihr Einverständnis vorausgesetzt werden die in dieser Studie erhobenen personenbezogenen Daten im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis bei einem vertrauenswürdigen Archiv aufbewahrt und von anderen Wissenschaftler*innen zu Forschungszwecken genutzt. Ihre Daten werden stets vertraulich unter Wahrung der Datenschutzgesetze behandelt. 

 

Für Studienteilnehmer*innen besteht die Möglichkeit, sich für ein vertiefendes Gespräch zu den Inhalten dieser Umfrage bereit zu erklären. Für die Abwicklung erheben wir Ihre E-Mail-Adresse. Diese wird getrennt von Ihren Angaben in der Studie gespeichert. 

Sie haben jederzeit die Möglichkeit folgende Rechte geltend zu machen: 

•   Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Recht auf Widerruf der Einwilligung 

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. 

•   Art. 15 DSGVO: Auskunftsrecht 

Sie haben uns gegenüber das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten.

•   Art. 16 DSGVO: Recht auf Berichtigung 

Sollten die Sie betreffenden Daten nicht richtig oder unvollständig sein, so können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Angaben verlangen. 

•   Art. 17 DSGVO: Recht auf Löschung 

Sie können jederzeit die Löschung Ihrer Daten verlangen. 

•   Art. 18 DSGVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. 

•   Art. 21 DSGVO: Widerspruchsrecht 

Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten Widerspruch einlegen. 

•   Art. 77 DSGVO: Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Ihre Beschwerde prüfen wird.

 

In jedem Fall gilt: Ihre Teilnahme an unserer Studie ist freiwillig. Lehnen Sie die Teilnahme ab (vollständig oder auch nur für einzelne Fragen) oder widerrufen oder beschränken Sie Ihre Einwilligung, entstehen Ihnen hieraus keine Nachteile.  

 

Ihre Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte sind grundsätzlich schriftlich an den Verantwortlichen zu richten. - hier auf Projektmail verweisen

 

Ihre Ansprechpartner*in bei inhaltlichen Rückfragen: 

Amin Rezaei

projekt-pud.rp@tu-dortmund.de

  

Wir danken für Ihre Mitwirkung und für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit!