Sharing Economy


Sehr geehrte Damen und Herren!

Vielen Dank, dass Sie sich entschlossen haben, an dieser Umfrage teilzunehmen.

Warum teilen Menschen Ihren Besitz mit anderen? Dies und das Konzept der Sharig Economy erforsche ich im Rahmen meiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Dortmund. In meiner Arbeit konzentriere ich mich dabei auf die Anbieterseite, also Privatpersonen, die anderen Menschen ein Nutzungsrecht an ihrem Eigentum gewähren. Bitte beantworten Sie daher den folgenden Fragebogen aus Ihrer Sicht als Anbieter. Falls Sie bisher keine Güter zum Verleih angeboten haben, versetzen Sie sich bitte in die Lage eines Anbieters. Zudem können Sie dies an entsprechender Stelle angeben. Da im allgemeinen Sprachgebrauch unter dem Begriff der Sharing Economy eine Vielzahl verschiedener Dinge gemeint und zusammengefasst werden, möchte ich Ihnen im Folgenden eine kurze Übersicht geben, welche Angebote für diesen Fragebogen relevant sind.

Sharing Economy ist das Teilen von Gütern, bzw. deren gemeinsame Nutzung unter folgenden Gesichtspunkten:

·      Die Güter würden ohne das Verleihen in bestimmten Zeiträumen ungenutzt bleiben.

·      Sie haben das Gut vorrangig für sich gekauft, nicht um es zu verleihen.

·      Das Verleihen findet nur für eine begrenzte Dauer statt.

·      Das Verleihen von Gütern stellt nicht Ihr Haupteinkommen dar.

·      Sie verleihen Ihr Güter ausschließlich als Privatperson an andere Privatpersonen.

·      Sie verleihen die Güter nur, statt sie zu verkaufen.

·      Die gemeinsame Nutzung von Gütern unter Familienangehörigen ist nicht Teil der Sharing Economy.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Diese Umfrage enthält 25 Fragen.