Onlinegaming bei Sehbeeinträchtigung und Blindheit


Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

herzlich willkommen zur Umfrage „Onlinegaming bei Sehbeeinträchtigung und Blindheit“ und vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, diese zu beantworten.

Mit der Teilnahme unterstützen Sie eine wissenschaftliche Untersuchung, die als Teil einer Masterarbeit an der Technischen Universität Dortmund im Fachgebiet Rehabilitationstechnologie durchgeführt wird.

Die vorliegende Studie richtet sich ausschließlich an Gamer mit einer Sehbeeinträchtigung oder Blindheit.

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können die Teilnahme jederzeit beenden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.
Selbstverständlich werden alle erhobenen Daten anonym und vertraulich behandelt und keine Daten erhoben, die Sie persönlich identifizieren können. Im Rahmen dieser Studie werden die erhobenen Daten gespeichert, verarbeitet und zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt.

Mit Ihren Erfahrungen und Ihrem Wissen können Sie sich in dieser Studie einbringen und so die Teilhabechancen von Menschen mit Sehbeeinträchtigung und Blindheit verbessern.

Bei Rückfragen oder Kommentaren stehen wir Ihnen gerne per E-Mail (sandra.kuhlemann@tu-dortmund.de) zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für die Unterstützung unserer Studie!
Sandra Kuhlemann & Laura Wuttke